Niedersächsischer Integrationspreis 2018

Ministerpräsident Stephan Weil und die Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe Doris Schröder-Köpf haben zusammen mit der Jury den Niedersächsischen Integrationspreis verliehen. Der Festakt fand am 27.08.2018 im Alten Rathaus in Hannover statt.

Unter dem Motto „Integration in Vereinswesen und Nachbarschaft“ wurde der Preis verliehen, der mit insgesamt 24.000 Euro (vier Mal je 6.000 Euro) dotiert war. Das Bündnis „Niedersachsen packt an“ vergab zudem einen Sonderpreis ebenfalls in Höhe von 6.000 Euro.
Neben Doris Schröder-Köpf gehörten der Jury auch der Oberbürgermeister der Stadt Delmenhorst Axel Jahnz sowie Nariman Hammouti-Reinke, Sabina Kaluza und Mina Salehpour an. Die große Anzahl an Bewerbungen hat gezeigt, wie viele niedersächsische Vereine, Initiativen und Institutionen sich für Geflüchtete und Zuwanderer engagieren und dadurch einen Beitrag zu Integration und gesellschaftlicher Teilhabe leisten.

Die Jury hat folgende fünf Preisträgerinnen und Preisträger ausgezeichnet:

  • Jugendabteilung der Freiwilligen Feuerwehr der Samtgemeinde Oderwald
  • Kleingärtnerverein (KGV) Deutsche Scholle e.V.
  • Naturfreundejugend Braunschweig e.V.
  • Netzwerk Nachbarschaft Asendorf
  • Landkreis Hameln-Pyrmont – „Buntes Leben im Englischen Viertel“
    (Sonderpreis des Bündnisses „Niedersachsen packt an“)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.